FANDOM



Patricia "Tricia" Miller war eine der jüngsten Gefangenen in Litchfield. Sie wurde wegen Diebstahl inhaftiert. Sie hatte eine Beziehung zu der Mitgefangen Mercy Valduto und war deswegen die Rivalin von Big Boo. Sie starb an einer Überdosis Drogen in einer Besenkammer in Litchfield.

Leben und Familie Bearbeiten

Über Tricias Familie ist wenig bekannt. Ihre Mutter hat erneut geheiratet. Ihr neuer Stiefvater ist laut ihren Angaben gewalttätig und hat sich an ihr sexuell vergangen. Mit 18 zog Tricia von Zuhause aus und verbrachte ihren Tag auf der Straße. Durch kleine Diebstähle hielt sie sich dabei über Wasser. Da Tricia drogenabhängig war, finanzierte sie so auch ihre Sucht.

Tricia führte Buch über alle Dinge, die sie gestohlen hatte und bezeichnete es als "leihen". Ihr Ziel war es sämtliche Schuld wieder zu begleichen. Als sie die Schulden - ein Paar geklaute Kopfhörer - in einem Laden begleichen wollte, aber währenddessen eine Kette stahl, wurde sie verhaftet.

In Litchfield ging sie eine Beziehung mit Mercy ein, die die Exfreundin von Big Boo war. Als Mercy entlassen wurde, verschlechterte sich ihr Gemütszustand. Sie hatte Angst, Mercy würde sie nicht mehr lieben und draußen vergessen. Dadurch nahm sie wieder Drogen, die sie von Officer Mendez bezog. Dies tat sie heimlich, da Red strikt gegen Drogen ist. Red war im Gefängnis ihre Ziehmutter und bot ihr Schutz und Zusammenhalt.

Als der Drogenschmuggel für Mendez nicht mehr möglich war, bekam Tricia nach einiger Zeit Entzugserscheinungen. Mendez wollte dies bei Red ausnutzen und forderte sie auf, ihre Schmugglerbeziehungen zu nutzen um für Mendez' Drogen nach Litchfield zu schaffen. Red lehnte dies ab, da sie nicht mit Drogen am Hut zutun haben wollen.

Caputo bekam unterdessen die Entzugserscheinungen von Tricia mit und forderte härteren Einsatz bei der Aufklärung woher die Drogen im Gefängnis stammen. Red isolierte Tricia von ihrer bisherigen Gefängnisfamilie mit der Begründung, dass sie bereits zwei Chancen hatte. Nicky, die wie eine Schwester für sie war, gab ihr den Rat sich den Wachen auszuliefern und in den Entzug zu gehen. Dies würde zwar für die nächste Zeit Isolationshaft bedeuten, aber dies könne ihr helfen. Mendez erpresste Red weiter, indem er ins Essen urinierte und Vorräte zerstörte. Red gab widerwillig nach und so kamen neue Drogen nach Litchfield.

Mendez gab eine Tüte der neuen Drogen an Tricia, die sie an die Mitgefangen verkaufen sollte. Mendez sperrt sie in einer Besenkammer ein. Sie starb an der Überdosis. Tricias Leiche wurde durch Mendez gefunden, neben ihr lag die leere Tüte. Da er wusste, dass die Leiche bei einer Autopsie die wahre Todesursache preisgeben würde, hob er die Leiche an und ließ es so aussehen, als hätte Tricia sich selbst erhängt. Caputo sah auf Grund der hängenden Leiche von einer Autopsie ab.

Tricia hätte noch 4 Jahre in Litchfield gehabt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki