FANDOM


Sophia Burset, wegen Kreditkartenbetruges verurteilt, arbeitet als Frisörin in Litchfield. Die Figur der Sophia ist transsexuell. Sie wird von der trans Schauspielerin Laverne Cox verkörpert - in Rückblenden von M. Lamar.

Leben und FamilieBearbeiten

Sophia kam mit ihrer Frau vor ihrer Transition vom Mann zur Frau zusammen. Während ihrer Ehe hat sie sich für 80.000 Dollar der gschlechtsangleichenden Operation zur Frau unterzogen. Ihre Frau Crystal kommt damit jedoch nicht klar und bittet sie davor ihren Penis doch bitte zu behalten. Dennoch entscheidet sich Sophia dagegen. Im weiteren Verlauf der Serie wird klar, wie sehr sich Sophias Frau Crystal wieder Zuneigung von Männern wünscht. Nach anfänglichen Diskussionen mit ihrer Frau, stimmt Sophia jedoch zu und gibt ihrer Frau ihren Segen für aussereheliche Aktivitäten und wie es scheint, auch die Zustimmung für ein neue ernste Liebesbeziehung.

Ihr Sohn Michael kommt mit der Verwandlung seines „Vaters” überhaupt nicht klar. Mehrmals sieht man in der Serie wie er wegläuft. Das erste mal, als er sieht, wie Sophia im Kleid seine Mutter küsst. Das zweite Mal als Sophia ihm Schuhe kaufen mag. Es wird gesagt, dass er Sophia angezeigt hat. Als sie verhaftet wird, sitzt Michael auf der Treppe vor der Wohnung und hält das Portmonaie von Sophia in der Hand. In ihm waren alle Kreditkarten. Dies könnte ein Hinweis darauf sein, dass Michael die Kredikarten von Sophia genutzt hat und sie vielleicht selber gar nicht an dem Kreditkartenbetrug beteiligt war.

PersönlichkeitBearbeiten

Sophia ist sehr sensibel. Sie achtet penibel auf ihr Aussehen, vor allem darauf, dass keine Haare auf ihrem Körper wachsen. Als ihre Hormondosis reduziert wurde und schließlich, aufgrund einer ärztlichen Fehldiagnose, ganz eingestellt wird, sieht man sie sehr verzweifelt. Umso glücklicher ist sie, als sie wieder die normale Hormondosis verabreicht bekommt.

Zeit in LitchfieldBearbeiten

Staffel 1Bearbeiten

In der ersten Staffel kümmert sich Sophia sehr freundlich um die neue Insassin Piper Chapman - richtet ihr die Haare und hilft ihr, die Zutaten für die Creme für Red zusammen zu kriegen, damit Piper den Streit mit der wütenden Russin klären kann. In der ersten Staffel wird auch gesagt, dass sie zum Zeitpunkt von Fucksgiving schon zwei Jahre im Gefängnis sitzt und noch drei Jahre und acht Monate abzusitzen hat. Sophia scheint immer wieder Rivalitäten mit Danita zu haben, die auch einen Friseursalon in Litchfield leitet.

Staffel 2Bearbeiten

Sophia beantragt Freigang, da ihr Vater sehr krank wurde. Die Beziehung der beiden ist schwer und sehr angespannt durch Sophias Wunsch die Geschlechtsanpassung vorzunehmen. Doch als sie merkt, dass ihr Vater wohl sterben könnte, kommen sie sich wieder näher (Die richtigen Töpfe).

Staffel 3Bearbeiten

Die Söhne von Gloria und Sophia lernen sich kennen, als Gloria Sophia fragt, ob ihr Sohn Benny nicht mit Sophias Ex-Frau Crystal zusammen zum Besuchertag fahren kann. Kurz darauf verhält sich Sophias Sohn immer auffälliger, flucht viel und gerät in handfeste Kämpfe. Für Sophia ist klar, dass Glorias Sohn dahinter stecken muss und verbietet, dass Benny mit Crystal mitfährt. Die beiden Frauen geraten in einen Streit und Sophia verpasst Gloria im Bad ein blaues Auge. Sophia entschuldigt sich nicht dafür und auch später nicht, als sich herausstellt, dass Benny nichts mit dem Verhalten von Sophias Sohn zu tun hat. Aleida will ihre Freundin rächen und verbreitet mit den Latinas fiese Gerüchte über sie, sodass ihr Frisörsalon boykottiert wird.

Die Situation eskaliert soweit, dass Joe Caputo auf Drängen von MCC veranlasst, dass Sophia aus Sicherheitsgründen in die Isolationshaft stationiert wird, für sie aber aus keinem erkennbaren Grund. Die Frauen sind schockiert und können diese Willkür nicht nachvollziehen. Caputo stand nie hinter dieser Entscheidung, knickt aber ein, weil er vor MCC stark und konsequent wirken will.

Staffel 4Bearbeiten

Sophia sitzt weiterhin in Isolationshaft und verzweifelt zunehmend. Sie kann ihre Medikamente nicht nehmen und verliert so zunehmend an feminimen Aussehen. Doch sie leidet nicht nur darunter, sondern auch unter der Einsamkeit. Sie verlangt immer wieder nach Caputo, doch dieser kommt erst, als sie ihre Zelle unter Wasser setzt. Später Zündet sie sogar ein Stück Stoff an, um Aufmerksamkeit für die Ungerechtigkeit zu erregen, die ihr widerfährt.

Nichols putzt die Zellen in der Isolationshaft und findet Sophias Zelle mit Blut beschmiert. Sie wird auf die Krankenstation gebracht. 

Schwester Ingalls hat ein geschmuggeltes Handy und tut vieles um in die Isolationshaft zu kommen, damit sie beweisen kann, dass Sophia dort ist. Schwester Ingalls schafft es auch und lässt durch Umwege einen Zettel mit einer Nachricht zu Sophia kommen. Leider verliert sie das Handy beim duschen und es wird ihr weggenommen.

Caputo macht mit dem eingeschleustem Handy Fotos von Sophia in der Isolationshaft.

Nachdem Sophia von der Insolationshaft entlassen wurde, begegnet sie Gloria, die versucht auf Sophia zuzugehen. Sie lehnt es zuerst ab, geht aber später in ihren alten Salon zurück, wo Gloria wartet. Sophia bekommt von ihr wieder ihre Perücke aufgesetzt.

Staffel 5Bearbeiten

Nachdem Humps von Daya angeschossen wurde, bringen sie ihn in Sophias Friseursalon und bitten sie um Hilfe. Sophia möchte helfen, da sie eine Ersthilfeausbildung abgeschlossen hat, aber Humps reagiert abstossend und möchte nicht von ihr behandelt werden. Sophia versucht trotzdem die Blutung zu stoppen, aber sie merken, dass sie es alleine nicht schaffen und bringen Humps zur Krankenstation. 

Während des Aufstandes hilft sie die Verletzten zu versorgen.

Staffel 6Bearbeiten

Sophia wird dem B-Block "Florida" zugewiesen, in den nur Alte, psychisch Kranke und Transsexuelle rein kommen, also alle, die angeschlagen sind (physisch oder psychisch) und den Alltag in den anderen Blocks schlechter überstehen würden.  

Caputo möchte einen Deal mit Sophia machen, er bietet ihr eine vorzeitige Entlassung an. Dafür soll sie MCC verklagen, für das was ihr angetan wurde. Doch Linda schöpft Verdacht und geht dem entgegen. Sie bietet Sophia auch einen Deal an, nämlich eine vorzeitige Entlassung und 300.000 Dollar.  

Sophia nimmt den Deal mit Linda an und darf Litchfield verlassen. Draußen wird sie von Crystal Burset abgeholt. 

BeziehungenBearbeiten

  • Ex-Ehefrau Crystal:
     

Sie führt eine Ehe mit Crystal und hat einen Sohn namens Michael. Nach dem sie sich umoperieren hat lassen wird ihre Frau immer unglücklicher und bittet um ihren Segen für aussereheliche Beziehungen mit Männern. Nach anfänglichen Diskussionen stimmt Sophia schliesslich via Telefon zu. In der ersten Staffel lernt Crystal einen Pfarrer kennen und führt nach einiger Zeit wohl auch eine ernstzunehmende Beziehung mit ihm. Er scheint auch Einfluss auf die Erziehung von Michael zu haben. Das missfällt Sophia zwar emotional, aber sie versucht sich nicht unfair ihrer Ex-Frau gegenüber zu verhalten.

GalerieBearbeiten