FANDOM



"I had a beard since the tenth grade. Two actually. The one on my face, and the one I took to prom. Yeah, I like dudes, I'll never find you adorable."
Desi Piscatella
 

Desi Piscatella, meist aber nur Piscatella genannt tritt das erste mal zu Beginn der vierten Staffel auf und unterstützt mit seinen Kollegen aus dem Hochsicherheitstrakt die Wärter in Litchfield, weil diese die Situation im Gefängnis nicht alleine stemmen können.

Karriere in LitchfieldBearbeiten

Staffel 4Bearbeiten

Als Litchfield von 100 weiteren Insassen "überflutet" wird (Episode Schwere Körperarbeit) und keiner wirklich Herr der Lage zu sein scheint, greift Piscatella energisch aber gelassen durch und beeindruckt Vorgesetzten Joe Caputo damit so nachhaltig, dass er den Wärter zu seinem offizieller Nachfolger, zum Director of Human Activities ernennt.

Mit der Zeit wird aber klar, dass Piscatella hinter dem Rücken Caputos agiert und seine Befehle verweigert, um seine eigenen Regeln aufzustellen. Die meisten Wärter, bis auf Baxter Bayley und ein Stück weit Coates, stehen komplett hinter ihm und befolgen seine Worte. Als die Situation in Litchfield droht zu eskalieren, weil ein toter Wärter im Garten gefunden wird (Angestellte des Monats) und Caputo außer Hauses ist, missachtet er jeden Caputos Befehle und befragt die Insassinnen auf eigene Faust und geht damit sehr aggressiv und willkürlich vor. Die anderen Wärter unterstützen ihn dabei. Auch als die Situation im Speiseraum eskaliert, weil die Insassinnen fordern, dass Piscatella gefeuert wird, und im Tumult Poussey von Bayley getötet wird, verweigert Piscatella, sein Fehlverhalten einzugestehen und stellt Caputo vor den anderen Wärtern bloß. Er ist nicht bereit, die Polizei zu rufen und sieht die Schuld klar bei den Insassinnenen.

Später schickt Caputo ihn wütend und resolut nach Hause, weil er Dinge aus seiner Vergangenheit ausgegraben hat, die darauf hinweisen, dass Piscatella sich vorher in seinem Job in einem Männergefängis nicht korrekt verhalten hat und deswegen in ein Frauengefängnis versetzt wurde. Piscatella geht daraufhin kommentarlos.

PersönlichkeitBearbeiten

Piscatella wirkt sehr stoisch und durchsetzungsstark. Regeln und Ordnung scheinen ihm sehr wichtig und er scheut dabei auch nicht davor, seine Macht vor den Insassinnen deutlich zu zeigen. Er zitiert immer gerne aus Lehrbüchern und arbeitet nach Plan. Als Piper Chapman auf ihn zukommt und (komplett eigennützig) Andeutung macht, dass die Latinas eine Gang gebildet haben, wird er direkt hellhörig und will dagegen vorgehen und kann aus dem Stehgreif die Anzeichen einer Gang erklären. Er unterstützt Piper in der Gründung einer Gruppe aus Freiwilligen, welche das Gang-Geschehen in Litchfield beobachten sollen.

Er eröffnet Piper gegenüber direkt und unverblümt, dass er homosexuell ist und Annäherungversuche aus ihrer Richtung bei ihm nichts bewirken.

Im Laufe der vierten Staffel wird immer klarer, dass er gewaltbereit und willkürlich ist und bereit ist, alles zu tun, um seine Regeln durchzusetzen. Die Gefangenen behandelt er dabei wie Dreck und führt ihnen dies auch immer wieder vor Augen. Er ignoriert zudem das Fehlverhalten seiner Kollegen.

Leben und FamilieBearbeiten

BeziehungenBearbeiten

Trivia Bearbeiten

  • Er ist schwul.
  • Er hatte ein enges Verhältnis zu einem Häftling bei seinem 1. Job in einem Männer-Gefängnis.
Insassinnen
Zivilisten
Charaktere nach Staffeln
Staffel 1   • Staffel 2   • Staffel 3   • Staffel 4

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.