FANDOM


"Oh, my god, Larry. By the time I get out, there'll have been like three new generations of iPhone."
Piper Chapman in Ich war nicht bereit
 

Piper Chapman ist eine der Hauptfiguren der Serie. Ihre Rolle basiert auf den Erlebnissen der Autorin Piper Kerman. Piper wird verkörpert von der Schauspielerin Taylor Schilling.

Leben und FamilieBearbeiten

Piper Kind.jpg

Piper wurde am 7. Juni 1981 geboren und wuchs an der amerikanischen Ostküste auf. Sie ist eines von drei Kindern und hat noch einen älteren und einen jüngeren Bruder. Der ältere Bruder tritt in der Serie jedoch nicht auf und der jüngere Bruder Cal Chapman lebt ein eher ungewöhnliches Leben und wird gerne als das schwarze Schaf der Familie betitelt. In verschiedenen Rückblicken wird gezeigt, dass das nach außen hin sehr harmonisch wirkende Familienbild tatsächlich aber nicht so perfekt verlief: Piper sieht während sie mit einer Freundin die Schule schwänzt, wie ihr Vater eine andere Frau trifft und küsst. Zudem scheint ihre Mutter recht labil und immer darauf bedacht, den guten Schein zu wahren. So auch, vor und während Pipers Zeit im Gefängnis. Jedes mal, wenn sie Piper besucht, ist es ihr ein Anliegen, nur positive Dinge zu besprechen und Pipers Straftat zu verschweigen. Ihr Vater besucht sie nicht im Gefängnis, weil er es, nach Aussagen der Mutter, nicht erträgt, seine Tochter hinter Gittern zu sehen. Piper hat ein gutes Verhältnis zu ihrem Bruder Cal

Piper Larry 1.jpg

Piper und ihr langjähriger Freund und Verlobter Larry Bloom (später in der Serie Ex-Freund) sind gut befreundet mit dem Pärchen Polly Harper, Pipers bester Freundin aus Schulzeiten und Unternehmenspartnerin und ihrem Mann Pete Harper. Aufgrund der Liebesaffäre zwischen Polly und Pipers Ex-Freund, scheint die Freundschaft stark zu schwanken.

Piper wird nach zehn Jahren nach dem einmaligen Drogenschmuggel zu einer Haftstrafe von 15 Monaten im Gefängnis von Litchfield verurteilt. Für sie und ihre Familie und Freunde ist das ein großer Schock, dazu kommt, dass ihre Familie und Larry nichts davon wussten, dass Piper jemals eine lesbische Beziehung geführt hat, was ebenfalls zu diesem Zeitpunkt ans Tageslicht kommt. Polly kannte Piper zu diesem Zeitpunkt schon lange und hat die Beziehung zu Alex Vause ebenfalls miterlebt.

In LitchfieldBearbeiten

Staffel 1 - Staffel 2Bearbeiten

Beim Einzug in das Gefängnis, scheint Piper eine recht zurückhaltende und teilweise naive Person zu sein, die sich mit Ratgebern auf das Leben hinter Gittern vorbereitet hat, aber dann von der Realität überrumpelt wird. Immer wieder strauchelt sie am Anfang und ist überrascht und schockiert über die Zustände und die Charaktere die ihr begegnen. Zu Anfang versucht sie mit ihrer Erfahrung und Ratio, welche ihr außerhalb des Gefängnisses geholfen haben, auch die Zustände in Litchfield zu beeinflussen (Hygiene, Gewaltprobleme, Mobbing etc.), merkt dann aber schnell, dass sie sich nicht auf andere, sondern nur auf sich verlassen kann und wächst mit der Zeit an den Hürden. Sie lernt dabei, dass ihre impulsiven Reaktionen im Gefängnis oft andere Konsequenzen haben, als außerhalb des Gefängnisses. So lässt sie Sam Healy immer wieder spüren, dass sie seiner Willkür ausgesetzt ist, wenn sie nicht pariert.

Staffel 3Bearbeiten

Sie wird von Folge zu Folge abgebrühter und lernt die Regeln des Gefängnisses kennen und wird von vielen der Insassen als gute Bekannte oder Freundin gesehen. In der dritten Staffel errichtet sie sogar ein eigenes Geschäftsmodell, in dem sie die Frauen im Gefängnis für sie Unterhose tragen lässt und diese dann über ihren Bruder Cal übers Internet verkaufen lässt. Nachdem die vermeintliche Freundin Stella Carlin Piper betrügt und ihr Geld stiehlt, versteckt Piper Drogen und Waffen in Stellas Bucht und lässt dies dann auffliegen. So landet Stella im Hochsicherheitstrakt und Piper wird von vielen für ihre Härte gefürchtet.

Staffel 4Bearbeiten

In der vierten Staffel wird Piper von vielen Insassinnen gemieden und mit Angst und Abscheu betrachtet. Big Boo erzählt ihr sehr direkt, dass keiner sie leiden kann. Piper sieht sich mehr als „harten Hund” und denkt, so kühl und hart wirken zu müssen, um ihr Höschengeschäft halten zu können. Doch selbst ihre „Angestellten” behandelt sie schlecht. Die Beziehung zu Alex Vause ist auf dem Tiefpunkt angekommen: Die beiden reden kaum und haben sich entfremdet und Piper zeigt sich wenig interessiert oder empathisch für Alex' Probleme. Maria Ruiz kommt auf die Idee, ihr eigenes Höschengeschäft zu eröffnen und tritt damit in direkte Konkurrenz zu Piper. Piper versucht Maria davon abzuhalten und versucht zu argumentieren, was Maria nur belächelt. Daraufhin macht Piper die Wärter mit Hinweisen auf Marias Aktivitäten aufmerksam, und Maria und ihre Gruppe fliegt auf. Sie schwört, Piper dafür zu töten.

Piper hat immer mehr Angst vor Ruiz' Rache. Diese und andere Latinas greifen sich später Piper und brennen ihr unter Gewalt ein Hakenkreuz auf den Unterarm. Piper ist gebrochen, voller Angst und kann sich niemandem anvertrauen, da sie durch ihre harte Art in der letzten Zeit jeden Freund verloren hat. Sie weint und denkt viel nach. Als sie später auf Nicky und Alex im Mais im Garten des Gefängnisses trifft, rauchen die drei zusammen Crack und offenbaren sich: Alex erzählt, dass sie der Mord an Aydin verfolgt sie daran Schuld ist, und Piper öffnet sich auch.
Später sieht Red, die Narben an Pipers Arm. Sie, Alex, Nicky und Norma brennen Piper das Hakenkreuz zu eine Fenster und stehen ihr bei. Piper entschuldigt sich von Herzen bei Alex und beide kommen sich wieder näher.
Am Ende der Staffel, kommen Alex und Piper wieder zusammen und sind wieder ein Team.

BeziehungenBearbeiten

Piper Alex auf Bett.jpeg

Die Beziehung mit Alex Vause ist von einem stetigen Auf und Ab gezeichnet: Als die beiden getrennt nach vielen Jahren in der ersten Staffel aufeinandertreffen, während Piper noch eine Beziehung mit Larry führt, finden sie schnell zueinander und aus Ablehnung von zu Alex wird für Piper eine intensive Affäre und dann wieder, wie früher, Liebe.

Vor Larry hält Piper die Affäre geheim. Im Gefängnis kommt es trotzdem immer wieder zu Spannungen. Unsicherheiten, alte Geschichten und Misstrauen bringen Alex und Piper immer wieder auseinander und treibt sie voneinander weg. Auf der einen Seite ist sich Piper nicht sicher, ob sie Alex liebt oder doch nach dem Gefängnis Larry heiraten und mit ihm leben will.

Zu Anfang der zweite Staffel hintergeht Alex Piper, indem sie sich nicht an eine gemachte Absprache hält und vor Gericht zu ihrem eigenen Vorteil aussagt. Sie kommt daraufhin frei, Piper nicht.

In der dritten Staffel sitzt Alex wieder im Gefängnis, da Piper der Polizei verraten hat, dass Alex eine Waffe trägt und somit gegen die Bewährungsauflagen verstößt. Dies erfährt Alex jedoch erst, als sie und Piper wieder, scheinbar harmonisch, in Litchfield zusammen sind.

Alex wird sehr wütend und aggressiv gegenüber Piper und lässt ihre Wut vor allem im Sex aus. Die Beziehung ist seitdem stark angeschlagen, wenn auch nicht vorbei. Alex beendet schließlich die Beziehung am Ende der Staffel, als sie merkt, dass Piper Zeit mit Stella Carlin verbringt und die beiden dann sogar erwischt.

In der vierten Staffel hasst Alex Piper und sie haben keinerlei freundschaftliche Bindung mehr, bis Piper irgendwann merkt, wie egoistisch sie sich verhalten hat. Sie entschuldigt sich aufrichtig bei Alex und die beiden werden wieder ein Paar.

In Staffel 5 sind Alex und Piper verliebt und planen trotz kleinerer Diskussionen ihre gemeinsame Zukunft. Nachdem Alex' Arm wird versucht Piper trotz des Aufstandes zu helfen. Sie telefoniert mit ihrer Mutter und erzählt ihr, wie sehr sie Alex liebt und, dass sie es sich nicht mehr vorstellen kann ohne Alex zu leben. Nach diesem Gespräch geht Piper zu Alex und macht ihr mit einer Dose Bohnen einen Antrag im Beisein von einigen Insassen im Schwimmbad. Alex und Piper sind seit Folge 12 verlobt.

Piper und Larry sind schon einige Jahre zusammen, als Piper in das Gefängnis muss. Beide schwören sich, dass die Beziehung nicht darunter leiden wird, dass sie sogar heiraten werden, wenn Piper wieder zurück ist. Jedoch fühlt sich Piper wieder sehr zu Alex hingezgogen und betrügt Larry mit ihr mehrfach. Als dieser das erfährt versuchen sie ihre Beziehung immer noch zu kitten, und wollen sogar ganz spontan im Gefängnis heiraten. Doch Piper springt immer wieder emotional zwischen Larry und Alex und verliert dann stellenweise beide.

In der zweiten Staffel betrügt Larry Piper mit ihrer besten Freundin Polly und sie findet dies erst später heraus. Das beeinträchtigt vor allem ihre Beziehung zu Polly, aber auch die Tatsache, dass Larry und Polly von nun an eine feste Beziehung führen, versperrt den Weg zu Larry endgültig.

In der dritten Staffel trifft Piper auf die neue Insassin Stella und ist sofort faszinier von ihre. Da die Beziehung zu Alex gerade bröckelt, nachdem Piper sie wegen der Bewährungsauflagen verraten hat, kommt sie der attraktiven und sexuell offenen Stella immer näher. Letztendlich beginnt sie Alex zu betrügen und verliert Alex komplett. In einem Anflug von Romantik, tätowiert Stella Piper sogar Trust no bitch(dt.: vertraue keiner Schlampe) auf den Arm. Aber auch Stella hintergeht Piper, indem sie Geld von Piper stiehlt. Daraufhin lässt Piper sie knallhart auflaufen und für lange, lange Zeit in Isolationshaft bringen, indem sie gefakte Indizien in Stellas Bucht versteckt.

Trivia Bearbeiten

  • Piper steht auf Symmetrie.
  • Sie hatte früher eine Burmesische Python Schlange namens "Krüger", die eigentlich ihrem Bruder Cal gehört hatte, aber die Schlange sie lieber gemocht hatte, laut ihrer Aussage.
Insassinnen
Zivilisten
Charaktere nach Staffeln
Staffel 1   • Staffel 2   • Staffel 3   • Staffel 4

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki