FANDOM


Maureen Kukudio war eine Insassin in Litchfield. Sie wird von Emily Althaus verkörpert. Sie verliebte sich in Suzanne Warren. In der sechsten Staffel wurde bekannt, dass Kukudio aufgrund der Verletzungen die sie im Kampf mit Suzanne erlitt, kurz vor Ende des Aufstandes starb.

BiografieBearbeiten

Vor Litchfield Bearbeiten

Ihre Hintergrundgeschichte wurde nicht bekannt gegeben, aber als Caputo ihre Akte in der vierten Staffel betrachtet, scheint er von ihren Anklagen überrascht zu sein. Es deutet auch daraufhin, dass ihre scheinbare psychische Störung, ein Trick sein kann, um die Insassen zu betrügen.

Staffel 5Bearbeiten

Maureens TodBearbeiten

Nachdem Humphrey von Dayanara Diaz angeschossen wurde, wird er auf die Krankenstation gebracht, wo auch Maureen und Suzanne liegen. Maureen bläst Sauerstoff in den Schlauch seines Tropfes, was wiederum einen gefährlichen Schlaganfall bei dem Wärter verursacht. Somit scheint sie Rache daran zu üben, was er mit ihr und Suzanne getan hat. Sie wird zwar später entlassen, weil die Symptome sich verbessern, jedoch infizieren sich die Wunden so schlimm, dass sie später zusammenbricht und sie kommt zurück auf die Krankenstation. Da durch die Unruhen jedoch die Krankenschwester durch Zwang von Leanne Taylor und Angie Rice abgezogen werden, liegt Maureen alleine auf der Krankenstation und niemand kümmert sich um sie und ihre Wunden.

Staffel 6Bearbeiten

In der vierten Folge wird erwähnt, dass Maureen verstorben ist. Sie erlag den Verletzungen durch den Kampf mit Suzanne Warren. Die Wunden infizierten sich schwer und so verstarb sie kurz nach den Unruhen in Litchfield weil sich niemand um sie gekümmert hat.

BeziehungenBearbeiten

Crazy Eyes Bearbeiten

Sie lernt Crazy Eyes kennen, als sie ihre Kurzgeschichten liest, welche Suzanne im Gefängnis verfasst. Sie verliebt sich schnell in die kreative Autorin und folgt ihr auf Schritt und Tritt. Zu Beginn der vierten Staffel, will sie Suzanne dazu überreden, mit ihr im Wald zu leben und wirkt sehr fanatisch und realitätsfern. Daraufhin lässt Suzanne sie im Wald stehen. Später will sie Maureen wieder näher kommen und bietet ihr an, dass sie sich doch in der Abstellkammer „näher kommen” können. Suzanne hatte noch nie Sex und will dies das erste mal mit Maureen erleben. Diese berührt Suzanne so weit, bis sie fast zum Höhepunkt kommt und lässt sie dann wiederum alleine in der Kammer zurück, weil sie ihr demonstrieren wollte, wie es ist, alleine stehen gelassen zu werden. Später stachelt Wärter Humphrey die Insassinnen aus Spaß auf, einander zu bekämpfen und verlangt, dass sich jemand mit Suzanne schlägt. Maureen meldet sich sofort und provoziert Suzanne so lange, bis diese komplett unkontrolliert zuschlägt und Maureen mit einem komplett blutigen und eingeschlagenen Gesicht, bewusstlos auf dem Boden zurücklässt.