FANDOM



"And may I say, I think y’all are doing a wonderful job controlling the media. I mean ‘we’ — we are doing a wonderful job!"
Lolly Whitehill
 

Lolly Whitehill ist Insassin von Litchfield und wurde dort hinverlegt aus dem Frauengefängnis MDC Chicago. Dort traf sie bereits auf Piper Chapman, als diese kurz dort hinverlegt wurde.

Leben und FamilieBearbeiten

Lolly ist gebürtige Norwegerin und zudem evangelisch nach der Lutherschen Kirche.

PersönlichkeitBearbeiten

Lolly hat Wahnvorstellungen und ist ein Anhänger verschiedener Verschwörungstheorien und fühlt sich schnell verfolgt. Sie wittert in vielen Situationen Überwachung oder Gefahr, ist aber generell ein eher ruhiger Mensch.

Zeit in LitchfieldBearbeiten

Staffel 2Bearbeiten

In Staffel 2 ist Lolly noch nicht in Litchfield, sondern noch Häftling des MDC Chicago. Dort trifft sie auf Piper Chapman, während diese dort kurzfristig untergebracht wird.

Staffel 3Bearbeiten

Lolly wird in Litchfield untergebracht und fühlt sich dort direkt wohl. Sie verfolgt wie im Wahn Alex Vause und stellt ihr nach, beobachtet sie und unterstellt ihr, dass sie von der CIA oder anderen Geheimdiensten geschickt sei. Alex wird dadurch ganz nervös und hat Angst, dass Lolly von Kubra geschickt wurde. Die Situation eskaliert, und Alex kann einen Kampf gerade noch so vermeiden, indem sie Lolly damit „beruhigt”, dass sie ein Doppelagent sei, der eigentlich FÜR Lolly und nicht gegen sie arbeite. Damit ist Lolly zufrieden.

Staffel 4Bearbeiten

In der ersten Folge der vierten Staffel rettet Lolly Alex das Leben, als sie zufällig ins Gewächshaus kommt, wo Alex gerade von Aydin, einem Gefolgsmann von Kubra zu Boden geworfen wurde und nun stranguliert wird. Aydin hatte sich als Wärter in das Gefängnis eingeschleust. Lolly tritt Aydin mehrmals mit voller Kraft gegen den Kopf, bis er liegenbleibt. Aydin war zwar nicht tot, lediglich bewusstlos, und wurde erst später von Alex erstickt, als sie mit Aydin alleine war. Dies verschweigt sie aber Lolly. Später beseitigen die beiden Frauen gemeinsam Aydins Leiche.

Da Lolly sich für Aydins Mörderin hält, ist sie in der vierten Staffel wieder von Paranoia geplagt, sieht überall Drohnen und hat umso mehr Angst, dass der Mord auffliegt. Sie will unbedingt die Leichenteile wieder ausgraben, welche die beiden Frauen im Gemüsebeet des Gefängnisses vergraben haben. Alex weiht Red ein, weil Frieda, welche den beiden erst half, die Leiche zu entsorgen, nun einfach Lolly umbringen will, bevor diese sich verplappert. Doch es ist zu spät, Lolly offenbart sich Sam Healy. Healy glaubt Lolly aber nicht und schafft es sogar, ihr einzureden, dass sie sich den Mord nur einbilde. Er geht davon aus, dass sie sich wieder etwas Wirres zusammen gesponnen hat und will sie so beruhigen. Lolly nimmt diese Lösung dankend an und geht nun davon aus, dass sie sich den Mord an Aydin wirklich nur einbildet.

Als später die Leichenteile von Aydin gefunden werden, droht alles aufzufliegen. Red steht durch Piscatella unter großem Druck und will niemanden „ihrer” Leute (Alex, Piper, Frida) verraten. Doch sie sagt nichts. Währenddessen wird Healy klar, dass der Mord real war. Frustriert von seinem fortgesetzten Versagen will er sich erst umbringen, doch dann geht er zu Piscatella und erzählt diesem die Geschichte, soweit er sie von Lolly kennt. Lolly wird daraufhin aufgegriffen und in die Gefängnispsychatrie gebracht. Sam Healy begleitet sie auf dem Weg dorthin und muss zusehen, wie das Gitter sich zwischen den beiden schließt und Lolly schreiend weggezerrt wird.

BeziehungenBearbeiten


Insassinnen
Zivilisten
Charaktere nach Staffeln
Staffel 1   • Staffel 2   • Staffel 3   • Staffel 4

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.