FANDOM



Gloria Mendoza ist Insassin in Litchfield und Mitglied der Latinas und in Staffel 2-3 Leiterin der Küche. Für viele junge Latinas ist sie eine Mutterfigur und steht in der Hierarchie der Gruppe relativ weit oben.

Leben Bearbeiten

Vor Litchfield Bearbeiten

Gloria, die einen kleinen Laden besaß, war verwickelt in Betrug und wurde vor ihrer Inhaftierung oft von ihrem Freund Arturo misshandelt, vergab ihm jedoch immer wieder. Sie bot in einem Hinterzimmer ihres Ladens außerdem eine spirituelle Reinigung durch Kerzen und Zaubersprüche an. Ihre Betrügerei flog auf, als ein unzufriedener Kunde die Polizei rief.

Sie ist die Mutter von vier Kindern, zwei Söhnen und zwei Töchtern, wovon sie jedoch nur ein Sohn, Benito, besucht. Ihr zweiter Sohn Julio hält die Gefängnisbesuche für Kinderkram.

Im Gefängnis Bearbeiten

In Litchfield ist Gloria stets von den Latinas umgeben und hat gewissermaßen die Rolle als Leiterin dieser Gruppe.

Persönlichkeit Bearbeiten

Gloria ist einerseits dominant, bestimmend und besitzt Führungskompetenzen, andererseits hat sie auch eine sehr mütterliche Art den jungen Latinas gegenüber.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki