FANDOM


Dayanara Diaz kommt am selben Tag wie Piper in Litchfield an und trifft dort auf ihre ebenfalls inhaftierte Mutter Aleida. Sie ist eine talentierte Manga-Zeichnerin. Sie beginnt eine Affäre mit dem Aufseher Bennett, der sie schwängert. Daya spricht trotz ihrer Herkunft ungern Spanisch und wird von Gloria dafür kritisiert. Gloria und Aleida konkurrieren aus unterschiedlichen Motiven um ihre Zuneigung, als sie schwanger wird. Ihre launische Natur und ihre Forderungen, er möge „wie ein Mann“ zu seinem Kind stehen, wie Mendez es getan hat, und eine Haftstrafe in Kauf nehmen, stößt den Vater ihres Kindes, Bennett, letztendlich ab und er lässt sich versetzen. Daya kann sich nur sehr schwer gegen den Einfluss ihrer selbstsüchtigen Mutter zur Wehr setzen und ist oft gezwungen, die von ihr getroffenen Entscheidungen über sie und ihr Kind zu tragen.

Persönlichkeit Bearbeiten

Dayanara ist meist redselig, obwohl sie eine erbitterte Beschützerin ihrer Familie ist und keine Angst hat, für sich selbst einzustehen. Sie spricht kein Spanisch, was Gloria ärgert. Sie mag es, Manga zu zeichnen, seit sie in jungen Jahren ein Manga-Buch im Mülleimer gefunden hat. Sie bezeichnet die Charaktere als "schöner als Disney Prinzessinnen".

Daya kümmert sich intensiv um ihre Geschwister, kocht immer für sie, diszipliniert sie und interessiert sich für sie und ihre Aktivitäten. Sie versucht Aleida zu tadeln, weil sie ihre Kinder ignoriert hat, wird aber oft ignoriert. Sie wird schließlich unter den Latina Häftlingen begrüßt und sie genießen es oft, sie zu ärgern, sehr zu ihrem Ärger. Sie hält eine idealistische Sicht auf die Liebe, im Gegensatz zu ihrer Mutter.

In der zweiten Staffel beginnt sie sich schuldig zu fühlen, weil sie Mendez als Vater ihres Kindes da stehen hat, sie hat ständig den Wunsch, Mendez zu entlassen. Aber sie möchte Bennett nicht in Schwierigkeiten bringen.

Sie hat während ihrer Schwangerschaft ein viel kürzeres Temperament und ist schneller ungeduldig und irritiert, was dazu führt, dass Bennett sie mit ihrer Mutter vergleicht, was Daya gar nicht gefällt.

Aussehen Bearbeiten

Daya hat dunkelbraune Augen, dicke Lippen und braune gewellte Haare mit gefärbten blonden Strähnen. Sie ist mittelgroß und hat eine kurvige Figur.

BiografieBearbeiten

Vor Litchfield Bearbeiten

-

Staffel 1Bearbeiten

Als Darya in Litchfield ankommt, trifft sie direkt auf ihre Mutter, die fort bereits einsitzt. Diese verpasst ihr zur Begrüßung erst mal eine schallende Ohrfeige. Später kommt sie dem Wärter John Bennett näher und aus ein wenig flirten wird eine verbotene Affaire und Darya wird schwanger. Da Sex mit Insassinnen verboten ist und die Wärter des Missbrauchs angeklagt werden, verführt Darya George Mendez mir ihr zu schlafen und hängt ihm dann die Schwangerschaft an.

Bennett Darya Orange is the new Black

Bennett und Darya kommen sich näher


Staffel 2Bearbeiten

Mendez ist zwar suspendiert, schreibt aber Darya regelmäßig Briefe und will wirklich die Vaterrolle erfüllen. Das verärgert Bennett. Sie fängt langsam an, zu verstehen, dass sie das Leben des Wärters ruiniert und seine Karriere beendet hat. Dennoch schwört ihr Mendez seine Treue und Liebe.

Staffel 3Bearbeiten

Bennett besuchte Cesar, um zu sehen, wo sein und Daryas Kind nach der Geburt leben wird. Das Ganze eskaliert darin, dass Bennett einfach abhaut und spurlos verschwindet. Durch den ganzen Ärger überlegt sich Darya, ob sie das KInd nicht doch zu Mendez' Mutter Delia geben soll, welche ihre Hilfe bereits mehrfach angeoten hatte und auf das Kind zusammen mit ihrem Sohn aufpassen möchte, bis Darya aus dem Gefängnis kommt. Auch als Darya ihr gesteht, dass das Kind gar nicht von Medez sei, würde sie die Verantwortung für beide dennoch übernehmen. Als das Baby dann geboren ist, ruft Aleida Diaz bei Delia an und lügt, dass das Kind totgeboren sei, auch wenn das Mädchen wohl auf ist. Das Mädchen kommt jedoch nicht zu Ceasr, da der wegen Drogenmissbrauchs verhaftet wird. So kommt das Kind erst mal in die Obhut des Jugendamtes. Dadurch kommen sich Aleida und Darya nach langer Zeit endlich wieder näher zusammen. Die Mutter hat erkannt, dass ihre Tochter das Baby eigentlich keiner Fremden überlassen möchte.

Staffel 4Bearbeiten

Am Ende der vierten Staffel eskalieren Unruhen in Litchfield damit, dass der massiv übergriffende und agressive Wärter Humphrey von den Insassinnen überrumpekt werden kann und seine Waffe verliert. Darya greift instinktiv zu und richtet die Waffe auf seinen Kopf. Die Staffel endet mit dieser Szene.

Darya Humphrey orange is the new Black

Darya hat die Waffe auf Humphrey gerichtet


Staffel 5Bearbeiten

Darya weiß nicht, was sie tun soll, und richtet die Waffe nach wie vor auf Humphrey. Aus Wut schießt sie erst in die Decke und als Humphrey dann versucht beruhigend auf sie einzureden auf Spanisch wird sie nur noch wütender, da sie kein Spanisch versteht und sie schießt ihm ins Bein. Ab dieser Sekunde wird Darya mehr und mehr zur Redelsführerin des Aufstandes und die Insassinnen richten sich nach ihr. Maria Ruiz bietet ihr mehrfach an, ihr die Waffe abzunehmen und den Aufstand anzuführen, doch sie verneint. Als sie dann jedoch unerwartet KO-geschlagen wird, wird ihr die Waffe von jemandem gestohlen.

Später Ruft Darya bei Delia an und gesteht, dass ihre Mutter für sie gelogen hat und ihr Kind Armaria Diaz noch lebt.

Staffel 6Bearbeiten

Darya wird zusammen mit den anderen Frauen aus dem regulären Vollzug nach den Unruhen in den Hochsicherheitstrakt verlegt. Dort wird sie von den Wärtern schwer misshandelt, da diesen den Mord an einem ihrer Kollegen rächen wollen. Humphrey verstarb nicht unmittelbar an den Folgen der Schussswunde, aber durch das Zutun von Maureen Kukudio (was wiederum durch die Unruhen niemandem auffiel), verstarb der Wärter nach einem schweren Schlaganfall. Im Hochsicherheitsbereich ist sie eine gefürchtete und geächtete Person und ihr geht es immer schlechter: Darya leidet unter Schmerzen und kann kaum noch schlafen. Als dann die maskuline Anführerin Daddy auf sie zukommt, ihr Geschenke macht und sie massiv anflirtet, ist sie erst abweisend, geht dann auf die Frau zu und und nimmt das Angebot an, verbotene Schmerzmittel zu nehmen. Schnell gerät Darya in den Sog der Drogen und will immer mehr. Sie kann somit ihre Schmerzen bekämpfen und hat eh keinerlei Sorgen mehr, aufzufliegen, da sie voraussichtliche lebenslang im Gefängnis sitzen wird, da sie den Mord an Humphrey gestanden hat. Das spitzt sich damit zu, dass sie ihre Mutter Aleida Diaz dazu überredet, mit ihr Drogen ins Gefängnis zu schmuggeln, welche sie dann zusammen mit Daddy verkauft. Aleida ist erst nicht überzeugt, da aber sie Geld braucht, um ihre Kinder wieder zu sehen und versorgen zu können, geht sie drauf ein. Später scheint Aleida dies zu bereuen, da Daya selber massiv Heroin kosumiert und sich immer mehr verändert, lethargisch wird und den Bandenkrieg zwischen den Blocks im Hochsicherheitstrakt klar unterstützt.

Daddy Orange is the new Black

Darya und Daddy


BeziehungenBearbeiten

Aleida Diaz (Mutter)Bearbeiten

Bereits zu Beginn der 1. Staffel wird deutlich, dass Daya und ihre Mutter Aleida ein schwieriges, distanziertes Verhältnis zueinander haben. Sie scheint stattdessen in ihrer Mitgefangenen Gloria Mendoza eine Mutterfigur gefunden zu haben, zu der sie ein offeneres, herzlicheres Verhältnis zu haben scheint, ein Umstand, der Aleida trotz zunächst scheinbarem Desinteresse an einer Verbesserung der Beziehung zu ihrer Tochter, zu missfallen scheint. Im Laufe der Serie und der Rückblenden wird deutlich, dass Aleida eifersüchtig auf Glorias gute Verbindung zu Daya ist, so kommt es mit Gloria wiederholt zu Szenen in denen sie in Bezug auf die Fürsorge um ihre Tochter auf ihre Vorrechte als Mutter besteht. Diese Fürsorge und ihre Liebe zu Daya zeigt sich vor allem in der Zeit Dayas Schwangerschaft, in der sie ihr auf ihre Weise beisteht und ihr zur Seite steht. Daya, die sich zunächst gegen die plötzliche Zuwendung ihrer Mutter sperrt, nimmt ihre Unterstützung nach und nach mehr an und schließlich bessert sich das Mutter-Tochter- Verhältnis. Eine Handlung von Aleida, hervorgerufen durch eine Mischung aus Egoismus und Fürsorge, jedoch lässt dieses gute, neue Verhältnis wieder erkalten, da sie der potenziellen Ziehmutter von Dayas Baby vorlügt, dass ihre Tochter eine Fehlgeburt erlitten hat, so dass das Baby schließlich zu Aleidas Ex-Freund kommt, wo es vom Jugendamt mitgenommen wird als auch dieser in Haft muss.

John Bennett (Affäre)Bearbeiten

Bereits in Staffel 1 entwickelt sich eine Beziehung zwischen Dayanara und dem Wärter John Bennett. Sie kommen sich später auch sexuell näher und Dayanara wird schwanger. Um Bennett nicht in Schwierigkeiten zu bringen, täuscht sie eine Vergewaltigung durch den Wärter George "Pornstache" Mendez vor, der aufgrund dessen suspendiert wird, zwischenzeitlich noch einmal zurück nach Litchfield kommt und letztendlich dafür selbst zu einer Haftstrafe verurteilt wird.

Daddy (Affäre/Freundin)Bearbeiten

In der sechsten Staffel wird Darya in den Hochsicherheitstrakt verlegt und wird dort von der sehr maskulinen Insassine „Daddy” angeflirtet. Es scheint, als hätte Darya erst gar kein Interesse, aber Daddy handelt intern mit Drogen und hilft Darya bei ihren Schalfproblemen und Ängsten und die beiden kommen sich näher. Daddy ist Daryas erste lesbische Freundin bzw. Affäre.