FANDOM


Baxter Bayley ist ein Wärter in Litchfield. Er kam als eine ungelernte Kraft ins Gefängnis, als in der dritten Staffel das Fachpersonal abgebaut wurde

Persönlichkeit und VergangenheitBearbeiten

Baxter war schon in seiner Jugend eher einer der „guten” Jungs: Während seine Freunde immer wieder draufgängerisch waren, wurde er meist nur mitgezogen und zeigte nie wirklich Initiative, selber etwas schlimmes zu tun. Die meisten „Vergehen” waren dabei absolut harmlos: Über Haschisch rauchen, einen Wasserturm hochklettern oder mit Eiern auf fremde Häuser werfen, hatte er sich noch nie etwas zu Schulde kommen lassen. Zudem wurde er in seinem alten Job als Softeisverkäufer gekündigt, weil er naiv versuchte, junge Frauen damit zu beeindrucken, dass er ihnen Eis schenkte.

Karriere in LitchfieldBearbeiten

Staffel 3Bearbeiten

Bayley ist ein absolut unerfahrener Wärter und wirkt immer wieder sehr unbeholfen, meist aber sehr freundlich. Am ersten Tag in Litchfield reagierte er auch komplett über, als zwei Insassinnen über Uno stritten und zog sein Pfefferspray. Dabei sprühte er jedoch nur sich selber in die Augen.

Piper Chapman witterte schnell, dass der junge Wärter manipulierbar ist, und spannte ihn für ihr Höschengeschäft ein. Er schmuggelte die Ware nach draußen zu Pipers Bruder Cal.

Staffel 4Bearbeiten

In der vierten Staffel steht Bayley immer mehr zwischen den Stühlen: Er merkt, dass die Wärter unter Piscatella, vor allen Dingen Humphrey, willkürlich und aggressiv im Gefängnis die Insassinnen teils misshandeln, schafft es aber nicht, sich zu widersetzen. Er vertraut sich so Joe Caputo an (Monster), und erzählt ihm, dass Piscatella nach seinen eigenen Regeln agiert und die Befragungen an den Insassinnen zum Mord an dem unbekannten Wärter durchführt und dass Humphrey die Insassinnen zum Kampf miteinander zwingt.

Poussey tot Baxter Bayley 2.png

Baxter merkt überfordert nicht, was er tut

Später stellen sich die Insassinnen (Monster) im stillen Protest gegen Piscatella auf die Tische der Cafeteria und wollen so lange dort warten, bis er Litchfield verlässt. Piscatella verlangt barsch von den Wärtern, dass sie die Wärter von den Tischen in ihre Buchten bringen. Bayley versucht Crazy Eyes vom Tisch zu heben, diese rastet aber aus und wehrt sich aus Angst panisch. Poussey versucht Suzanne zu beruhigen und wird dabei von Bayley unachtsam zu Boden gedrückt und fixiert, während er sich Suzanne zuwendet und diese versucht von sich abzuhalten. Dabei merkt er nicht, dass die Gegenwehr der zierlichen Frau immer weniger wird, bis sie sich nicht mehr regt. Es stellt sich heraus, als der Tumult sich legt, dass Poussey unter Bayleys Gewicht erstickt ist.
Der junge Wärter wird direkt vom Ort des Geschehens entfernt und denkt noch Stunden später, dass Poussey nur verletzt und ohnmächtig ist. Caputo sagt ihm dann, dass er die junge Frau getötet hat. Diese Nachricht trifft Bayley hart und er scheint wie paralysiert.
Caputo sagt später gegenüber der Presse, dass er die Schuld nicht einzig und allein bei Bailey sieht, die Umstände unglücklich waren und dass er nach einiger Zeit wieder in Litchfield arbeiten wird.

GalerieBearbeiten


Insassinnen
Zivilisten
Charaktere nach Staffeln
Staffel 1   • Staffel 2   • Staffel 3   • Staffel 4

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki