FANDOM


Alex Vause ist eine verurteilte Drogenschmugglerin, die für Kubra, den Anführer eines Drogenkartells, gearbeitet hat. Zehn Jahre vor der Inhaftierung in Litchfield hatte sie eine Beziehung mit Piper geführt, deren Ende sie nur schwer verkraftete. Sie stammt aus ärmlichen Verhältnissen und wuchs mit einer alleinerziehenden Mutter auf. Ihren Vater, ein Musiker, lernte sie erst spät kennen.

Leben und FamilieBearbeiten

Alex scheint in schwierigen und eher ärmeren Verhältnissen aufgewachsen zu sein. In verschiedenen Rückblicken wird gezeigt, dass sie von gleichaltrigen Kindern in der Schule für ihre no-name Kleidung gehänselt und ausgelacht wird. Ihre Eltern leben nicht zusammen, da Alex scheinbar nur in einer kurzen Affäre gezeugt wurde. Ihre Mutter verteidigt Alex gegenüber ihren Vater dennoch und preist ihn als (ehemaligen) großen Rockstar an. Ihre Rolle wird gespielt von Laura Prepon.

In einem weiteren Rückblick sieht man, wie Alex unangekündigt ihren Vater besucht und voller Erwartungen auf ihn trifft. Das Treffen desillusioniert sie jedoch recht schnell und sie möchte die unangenehme Szene schnell verlassen. Ihr Vater ist bei weitem nicht der glorreiche Rockstar, von dem ihre Mutter lange sprach und scheint den Drogen und Frauen verfallen zu sein. Durch das Treffen stößt sie auf einem Mittelsmann des Drogenringes, für welchen sie kurz darauf arbeitet. Er spricht Alex an, ob sie Interesse an einem Job hätte und stellt somit den ersten Kontakt in das Geschäft her.

Alex alte

Während Alex bereits für den Drogenring arbeitet, lernt sie Piper in einer Bar kennen. Alex lebt bereits in einer lesbischen Beziehung, während es für Piper die erste Freundin ist. Piper kommt mit zu Alex nach Hause und wird da von Alex' aktueller Freundin wütend aus dem Haus geschmissen. Jedoch kommen Alex und Piper nicht aneinander vorbei und führen mit der Zeit eine ernstzunehmende und feste Beziehung, in welcher Piper auch von den Drogengeschäften erfährt.

Nachdem die Beziehung von Piper beendet wurde, holt Alex viele Jahre später auch ihre Drogenvergangenheit ein und sie wird für ihre Taten zu einer Gefängnisstrafe in Litchfield verurteilt. Dort trifft sie wieder auf Piper, welche ebenfalls wegen Drogenschmuggels während ihrer gemeinsamen Zeit und durch Alex' Verrat einsitzt.

PersönlichkeitBearbeiten

Alex ist clever und wortgewandt, wirkt manchmal etwas zurückgezogen und hat nur wenige Freunde im Gefängnis. Sie hat jedoch eine sehr tiefe Verbindung zu Piper, welche im Gefängnis immer wieder aufkeimt und sie auch emotional werden lässt. Es scheint immer mal wieder, als würde sie ihre Gefühle gerne hinter einer harten Fassade verstecken. Dabei steckt hinter der harten Schale durchaus ein weicher Kern. Sie kokettiert gerne mit ihrer Sexualität und kann durchaus auch über sich selbst lachen.

Zeit in LitchfieldBearbeiten

Staffel 1Bearbeiten

Als Alex das erste mal in Litchfield auf Piper trifft, läuft dies alles andere als positiv ab. Piper ging davon aus, dass Alex sie verraten hat und sie demnach der Grund ist, weshalb sie in Litchfield sitzt. Als Piper aber von Red kein Essen mehr bekommt, weil sie sie beleidigt hat, bietet Alex ihr Essen an, was Piper eiskalt ablehnt. Larry erzählt Piper später, dass in den weiteren Ermittlungen herauskam, dass Alex sie gar nicht verraten hat und lügt sie damit an. Sein Absicht war, dass Piper so nicht in Probleme gerät, weil sie sich rächen wollte.

Tatsächlich bringt dieser Umstand die beiden Frauen aber wieder enger zusammen und sie kommen sich auf Taystees Abschniedsparty erstmals auch körperlich näher. Für dieses unzügliche Verhalten wird Piper von Sam Healy bestraft. Das erste was Piper tut, als sie aus der Einzelhaft kommt, ist, Alex zu greifen und mit ihr in der Kirche Sex zu haben.

Als Larry später offenbart, dass doch Alex Piper verraten hat, bricht in Piper das Gefühlschaos aus und sie sagt Alex schlussendlich, dass sie Larry wählt. Alex akzeptiert dies, sagt aber auch, dass Piper von nun an nie wieder zu ihr kommen soll.

Als Larry an einem Besuchertag mit Alex alleine redet, erzählt sie ihm, dass nicht sie Piper im Gefängnis verführt habe , sondern ganz klar Piper den ersten Schritt gemacht habe. Als Larry dann mit Piper Schluss macht, versucht Piper wieder auf Alex zu zukommen, diese blockt das jedoch komplett ab. Alex vergnügt sich danach ganz offensichtlich mit Nicky.

Staffel 2Bearbeiten

Zu Beginn der zweiten Staffel treffen Alex und Piper unerwartet in einem Gefängnis in Chicago aufeinander, in welches sie beide unabhängig voneinander vorübergehend gebracht werden. Sie warten dort auf die große Verhandlung gegen Kubra, bei der beide aussagen sollen. Sie haben kurz Zeit eine kleine Absprache zu treffen: Alex sagt, dass sie Kubra nicht beschuldigen wird und will, dass Piper ebenso reagieren soll, damit die Geschichte einheitlich ist. Vor Gericht sagt sie jedoch gegen Kubra aus und kann so verhandeln, dass sie schon kurz darauf frei kommt. Piper hingegen hat sich an die Absprache gehalten und wird also wieder nach Litchfield gebracht. Piper ist verständlicherweise sehr sauer auf Alex.

Den Rest der Staffel über lebt Alex in Angst vor Kubra's Rache in einem Apartment und legt sich vor Angst sogar eine Schusswaffe zu und erzählt Piper am Telefon verängstigt davon. Damit verstößt sie klar gegen ihre Bewährungsauflagen. Piper, immer noch sauer, bittet Polly Harper darum, Alex' Bewährungshelfer zu kontaktieren, und ihm von der Schusswaffe zu berichten. Kurze Zeit später erwischt dieser Alex in ihrem Apartement mit der Schusswaffe und sie wird wieder inhaftiert.

Staffel 3Bearbeiten

Alex kommt beschämt nach Litchfield zurück und fragt Piper, warum sie zurück ist. Da die beiden sauer aufeinander sind, haben sie öfters gewaltigen Sex miteinander. Nachdem Piper aber zugibt, dass Alex ihr gefehlt hat, ist es Alex jedoch nicht mehr möglich, Piper beim Sex zu verletzen, was Piper weniger daran interessiert, mit ihr intim zu sein.

Alex wird sehr paranoid und denkt, dass Lolly von Kubra geschickt wurde, um sie zu töten. Sie konfrontiert Lolly schließlich, nur um zu entdecken, dass sie an einer Geisteskrankheit leidet, Stimmen hört und ständig paranoide Wahnvorstellungen hat.

Später in der dritten Staffel wird Piper immer aggressiver von Alex 'Paranoia und weigert sich zu glauben, dass sich jemand hineinschleichen und versuchen könnte, sie zu töten. Alex und Piper jagen Alex und Stella Carlin, eine neue Insassin. Piper und Alex trennen sich für immer.

Im Finale der dritten Staffel, "Trust No Bitch", ist Alex 'Schicksal unbekannt, nachdem Aydin Bayat in Litchfields Gewächshaus auftaucht und sich als Officer ausgibt.

Staffel 4Bearbeiten

Zu Beginn der vierten Staffel liegt Alex im Gewächshaus von Litchfield und kämpft mit Aydin, dem Auftragskiller von Kubra, welcher kam, um Alex ein für alle mal zu beseitigen. Lolly Whitehill kann in letzter Sekunde überraschend eingreifen und Alex retten, indem sie den Angreifer von ihr stößt. Alex ist nach diesem Ereignis und dem dem Mord an Aydin traumatisiert.

Alex und Piper führen praktisch keine Beziehung mehr zueinander, da Piper für Alex kein offenes Ohr mehr hatte und ihre Sorgen vor Kubra's Rache nie ernst nahm und auch jetzt noch nicht ansatzweise mitbekommen hat, was Alex so intensiv emotional umtreibt. Alex entwickelt richtigen Hass gegen Piper, versucht komischerweise aber auch immer wieder in kurzen Momenten Kontakt zu ihr aufzunehmen. Als Piper im Laufe der Staffel merkt, wie sehr sie sich gewandelt hat und sich dann letztendlich Alex gegenüber öffnet und alles gesteht, finden die beiden Frauen wieder zusammen. Sie werden wieder ein Paar und unterstützen sich in ihren Problemen.

Staffel 5Bearbeiten

Staffel 6Bearbeiten

Alex piper wedding

Die improvisierte, liebevolle Hochzeitsszeremonie von Piper und Alex.

Auch Alex wird in den Hochsicherheitstrakt verlegt nach den Unruhen in Litchfield. Sie wird nicht direkt in eine Zelle verlegt, sondern muss erst in einem regulären Krankenhaus versorgt werden, da Piscatella sie zuvor schwer verletzt hatte. Piper ist verzweifelt, weil sie irgendwann glaubt, dass Alex tot sein muss (Gerüchte über eine tote Insassin gehen durch das Gerücht, dabei ist von Maureen Kukudio die Rede), doch Alex taucht dann bald wieder auf und beide sind heilfroh wieder vereint zu sein. Alex stellt sich tough zwischen die rechte Hand ihres Blocks Carol Denning und vor allen Dingen verteidigt sie Piper vor den Angriffen der bösartigen Madison Murphy, welche Piper einfach nicht ausstehen kann und deswegen systematisch fertig machen will. Alex stellt erst Madison, als diese aber schnippisch keinen Bock auf Verhandlungen hat, redet Carol ein ernstes Wörtchen mit ihr. Blöd nur: Carol ist von Alex beeindruckt und holt sie zu sich in den engsten Kreis. Als Carol dann aber im Kampf mit ihrer Schwester Barbara Denning umkommt (so wie auch die Schwester selber), scheinen die Block-Banden erst einmal aufgelöst und Alex aus dem Schneider. Zuvor heiraten Alex und Piper noch im Gefängnis mit Hilfe von Lorna Morello, Nicky Nichols, Black Cindy und Flaca. Piper wird kurz darauf frühzetig entlassen und beide schwören sich, aufeinander zu warten und dass Alex alles tut, dass sie möglichst früh entlassen wird.

BeziehungenBearbeiten

Piper Alex Arm in Arm
  • Lange Beziehung zu Piper Chapman, später im Gefängnis immer wieder Berührungspunkte und Affäre mit Piper. Seit der vierten Staffel sind beide wieder ein Paar.
  • Am Ende der 5. Staffel nimmt sie Pipers Heiratsantrag an.
  • Affäre mit Nicky Nichols
  • Ab Staffel 6 Episode 13 mit Piper Chapman verheiratet.